Der Kaktus zieht sich warm an

6 Nov

Die Woche steigt ein in den November und die Temperatur passt sich dementsprechend an. Morgens ist es kalt und trocken. Resultat? Grippe, mit der ich mich bis heute herumplagen muss. Mittels Kamillentee mit Honig und Zitrone, Feuchthaltung des Zimmers und Verschreibung von Medikamenten fängt es aber an mir wieder besser zu gehen.

Viele Neuigkeiten gibt es nicht. Habe mich um die ESTA Reisegenehmigung gekümmert, und damit habe ich mir den Ausflug in die USA abgesichert. Nur noch zwei Wochen bis zum Ausflug nach Pittsburgh und Washington mit der Gastfamilie.

Die Anzahl „Zwei“ sind es auch genau in Monaten dass ich wieder zurück in Deutschland sein werde. Die Zeit verging wie im Fluge wie man so schön sagt. Aber ich fange jetzt noch nicht an darüber nachzudenken und genieße des weiteren die Zeit vor Ort.

Es heißt aber jetzt schon nach einer Wohnung suchen und sonstiges was mich schon den Alltag daheim ankündigen lässt. Mit gemischten Gefühlen und der Erkenntnis das alles anders sein wird daheim, freue ich mich nervös auf das was die Welt mir noch alles zu bieten hat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: